Veranstaltung

Rebellinnen – Fotografie. Underground. DDR.

19 Uhr

17.04.2024 -
17.04.2024

ein Film von Pamela Meyer-Arndt
Deutschland 2022, 84 Minuten, deutsche Originalfassung

Tina Bara, Cornelia Schleime und Gabriele Stötzer sind Rebellinnen. Als junge Frauen in den 1970ern und 80ern in der DDR sind die Drei voller Sturm und Drang und ohne Furcht. Sie wollen frei sein – und weil das nicht geht, zumindest die Kunst machen, die ausdrückt, was sie fühlen. Ihre Bilder erzählen auf berührende Art und Weise von ihrem Ausgeliefert-Sein in einem System, das viele junge kreative Menschen unterdrückt. Als der Konflikt mit der Staatssicherheit eskaliert, müssen sie sich entscheiden: Bleiben oder gehen. Der Film von Pamela Meyer-Arndt gibt einen neuen Blick frei auf die Kunst und das Leben dieser drei faszinierenden Frauen.

Werke von Gabriele Stötzer sind in der Ausstellung "unverschämt rebellisch" zu sehen.

Buch: Pamela Meyer-Arndt
Kamera: Lars Barthel
Montage: Andreas Zitzmann
Ton: Nic Nagel, Pamela Meyer-Arndt
Musik: Ulrike Haage
Titeldesign: Maria Lissel
Redaktion: Rolf Bergmann (RBB)
Produzent*innen: Irene Höfer, Andreas Schroth

eine MEDEA FILM FACTORY Produktion
in Koproduktion mit RBB
gefördert durch Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
im Verleih von Salzgeber