Veranstaltung

Stadtgeselligkeit - Filme des 20. Jahrhunderts

19 Uhr

08.06.2022 -
08.06.2022

präsentiert von Peter Zorn

Inspiriert von den Arbeiten und dem Humor des britischen Künstlers John Smith unternehmen wir in diesem Filmbildervortrag einen Streifzug durch die subversive Filmgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Wir verschlucken das Medium Film und wirbeln es durch die Luft. Dabei kommen Postmoderne und Surrealismus durcheinander. Wir segeln unter Brücken zurück in die Vergangenheit wo wir die Russen noch lieben und die Russen uns retten werden. Wir schlucken Gift als Geschenk und am Ende stürzt der rote Block ein. Dabei ist nichts wie es scheint.

Englischkenntnisse wären hilfreich für einzelne Ausschnitte aber die Bilder sprechen auch für sich.

Peter Zorn studierte 1990 - 95 Freie Kunst in der Filmklasse der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. Birgit Hein. Er ist Mitbegründer und seitdem Vorstandsvorsitzender der Werkleitz Gesellschaft, immer mal wieder im Leitungsgremium der Werkleitz Biennale / Werkleitz Festival, seit 1995 Initiator und Manager des European Media Artists in Residence Exchange (EMARE) Programmes der European Media Art Platform (EMAP) und seit 2011 Leiter der Werkleitz Professional Media Master Class pmmc.werkleitz.de.

Er lebt und arbeitet als freischaffender (Kultur-) Produzent & Kurator in Werkleitz und Halle (Saale). Zusammen mit Marcie K. Jost betreibt er die Produktionsfirma Worklights Media Production worklights.de und die European Media Art Platform emare.eu.

Abb: Dreharbeiten bei Delitzsch für den Film GIFT von Mike Stubbs / BBC2 1996, Copyright Werkleitz e.V.