Ausstellung

FANTITASTISCH

Kunst und Design nicht nur für Kinder

24.04.2018 -
03.06.2018

In geheimnisvolle Welten eintauchen, auf Zeitreise gehen, ganz besondere Laufräder fahren, Rucksäcke tanzen lassen, Farben Töne entlocken, einfach nur wippen, in Büchern blättern, sie befühlen und lesen, Film schauen – das alles und noch vieles mehr in einer Ausstellung? Das ist nicht nur fantastisch, sondern FANTITASTISCH.

Die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt hat 2016 bereits zum zweiten Mal aktuelle und ehemalige Stipendiat*innen aus den Bereichen Kunst und Design, die sich mit dem Thema Kind auseinandersetzen, sowie Gäste eingeladen, eine gemeinsame Ausstellung zu präsentieren, in der (fast) alles berührt und ausprobiert werden kann. Im Verlauf der Ausstellung werden verschiedene Künstler*innen für Workshops zu Gast sein. Für Kindergruppen und Klassen gibt es Angebote der Kunstvermittlung.
Die Ausstellung wendet sich insbesondere an Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren.

Beteiligte Künstler*innen und Designer*innen: Charlotte Ehrt, Lucie Göpfert, Stephanie Hensle, JulicaDesign, Kitty Kahane, Xenia Lassak, Viola Lippmann, Jana Reinhardt, Ines Schmiegel, Gunther Schumann, Falk Schuster, Martin Schuster, Antje Sellig, Anne Sommer, Juri Spetter, Maria Taebling

Eine Ausstellung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Magdeburg

Teilen:

22. April 2018: Ausstellungseröffnung FANTITASTISCH

Zur Begrüßung sprechen Dr. Annegret Laabs, Leiterin des Kunstmuseums Magdeburg, Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Kurator*innen der Ausstellung.
Die musikalische Begleitung erfolgt durch den Chor der Evangelischen Grundschule Magdeburg unter Leitung von Claudia Bandarau.

Es gibt ein buntes Programm für Kinder, zum Beispiel einen Workshop mit Maria Taebling: Aus Styropor, Farbe und Papiermaché entstehen Geister, Hexen und Kobolde.

6. Mai 2018: Fühl mal (d)ein Buch – Ein fantitastischer Workshop

Ihr möchtet einmal ein wirklich außergewöhnliches Buch selbst gestalten? Im Kunstmuseum habt ihr Gelegenheit dazu. Der Workshop mit den Künstler*innen Antje Sellig und Juri Spetter zeigt euch, wie das geht. Dabei sein wird natürlich auch das fantitastische Chamäleon, dem ihr in der Ausstellung begegnet.

27. Mai 2018: „Spielträume aus Textil“ – Kinderworkshop

Mit Ines Schmiegel und Anne Sommer

Eingeladen sind besonders Kinder von 5 bis 12 Jahren. Mit Ines Schmiegel werden „wilde Monster und freche Puppen“ gestaltet. Ist das Monster oder die Puppe fertig, kann man sich einen Namen ausdenken

Anne Sommer wird mit den Kindern Spielmode erfinden. Inspiriert von den Arbeiten der Designerin, werden Superhelden-Capes für die Monster und Puppen angefertigt. Dabei werden Textilien durch Bedrucken, Applikationen und andere einfache Techniken gestaltet.

3. Juni 2018: Finale der Ausstellung FANTITASTISCH

Kinder und Eltern sind eingeladen, sich zum letzten Mal in die Geisterbahn zu begeben, Figuren mit Klettband zu gestalten oder vielleicht Freunde des Chamäleons zu werden. Die Magdeburger Theaterpädagogin Kerstin Reichelt bietet darüber hinaus einen Workshop an. Mit Übungen des Improvisationstheaters schafft er die Möglichkeit, spontan und miteinander zu spielen. Groß und Klein können dabei eigene Geschichten spinnen, Figuren und Tiere erfinden und gemeinsam Orte entdecken.

Ergebnisse des Workshops mit dem Künstler Gunther Schumann werden ebenfalls am Sonntag zu sehen sein. Während der Pfingstferien haben Kinder Smartphone-Filme produziert, in denen gefährliche Zombies im Museum ihr Unwesen treiben – und das ist noch längst nicht alles.