Sie sind herhzlich zur Eröffnung der Ausstellung
Alicia Paz, The Garden of Follies | Der Garten der Torheiten 
am 
28. November 2015, 16.00 Uhr, eingeladen.

Die sich im „Garten der Torheiten“ abspielenden Paradoxien und Scheinwelten verheimlichen nicht, dass sie durch den Zusammenprall von kunsthistorischen Referenzen und Bildern des Alltags entstanden sind. Alicia Paz’ rätselhafte Frauenfiguren entwickeln daraus eine Melange von Stilmitteln und Motivfragmenten, ein Rollenspiel mit schillernden Identitäten.

Das Kunstmuseum Magdeburg zeigt in Zusammenarbeit mit der Galerie Dukan (Paris und Leipzig) Alicia Paz’ erste Museumsausstellung in Deutschland. Zahlreiche Werke stammen aus verschiedenen staatlichen und privaten Sammlungen in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien. Neben Gemälden und Papierreliefs wird Alicia Paz erstmals auch ihre skulpturalen Cut-outs in einer umfassenderen Zusammenschau zeigen. Zur Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog.

Alicia Paz (geb. 1967) ist in Mexiko aufgewachsen und hat in Kalifornien, Paris und London studiert. Sie lebt in London.

Die Künstlerin ist zur Eröffnung anwesend.

Alicia Paz, The Garden of Follies | Der Garten der Torheiten | 29. November 2015 - 6. März 2016 

 Newsletter abbestellen? presse@kunstmuseum-magdeburg.de

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Regierungsstraße 4-6 | 39104 Magdeburg 
Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr | Sonnabend und Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr 
Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro | freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 J.
www.kunstmuseum-magdeburg.de