Douglas Henderson | IN ORDER | 2012
kinetische Klangskulpturen | 25.10. - 23.11.2014
in Kooperation mit  SinusTon – 5. Magdeburger Tage der elektroakustischen Musik

Douglas Henderson | Music for 100 Carpenters | 2009
Video-/Klanginstallation | 25.10.2014 - 25.1.2015

Eröffnung der beiden Ausstellungen am 24.10.2014, 19.00 Uhr
Wir laden Sie dazu herzlich ein.  

Mit Douglas Henderson lädt das Kunstmuseum zu einer doppelten Premiere ein. An zwei unterschiedlichen Orten, im mittleren Tonnengewölbe und in der MedienLounge, werden zwei Arbeiten des 1960 in Baltimore (USA) geborenen Künstlers zu sehen und vor allem zu hören sein. Douglas Henderson zählt zu den weltweit renommiertesten Künstlern akustischer Musik. Seine Kompositionen sind nicht allein auf den Klang orientiert, sondern beziehen den Raum und Bewegung aktiv ein. Immer wieder hat er dabei in Europa und den USA mit Choreographen im Bereich des modernen Tanzes zusammengearbeitet, z.B. mit Jeremy Nelson, David Zambrano und Meg Stuart.

Die kinetische Klangskulptur IN ORDER, die im mittleren Tonnengewölbe als 8-Kanal-Komposition installiert ist, formt den Raum durch schnellen Sprechgesang. Die Lautsprecher, die die Stimme des Poetry Slamers MC Jabber durch den Raum senden, befinden sich in Grammophonen ähnlichen Objekten mit kupfernen Trichtern. Diese Trichter werden allein durch die Vibration der Tonwellen bewegt. MC Jabber spricht so schnell, dass seine Worte zu einem unverständlichen, aber suggestiv wirkenden Klangteppich verschmelzen.

In der MedienLounge ist die zweite Arbeit Hendersons zu erleben, die Video-/Klanginstallation Music for 100 Carpenters. Dabei schlagen 100 Leute, einer Partitur folgend, Nägel in Holzblöcke. Ihr Klang breitet sich wellenförmig aus und ist in einer nahezu physisch greifbaren Form gegenwärtig. Der umgebende Raum wird zur Resonanzfläche und damit nicht nur Teil der Komposition, sondern zur Klangskulptur.

Douglas Henderson, geb. 1960 in Baltimore (USA), lebt in Brooklyn und Berlin; Studium der Komposition und Musiktheorie an der Princeton Universität bei Milton Babbitt, Elie Yarden und J.K. Randall; Auszeichnungen/Preise (Auswahl): 2013 Gewinner des European Soundart Award; 2012 The Giga Hertz Prise for electronic music; 2008 The Rockefeller Foundation Multi-Arts Program Award; 1998 The New York Dance and Performance Award

Newsletter abbestellen? presse@kunstmuseum-magdeburg.de
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Regierungsstraße 4-6 | 39104 Magdeburg | Dienstag bis Sonntag
10.00 – 17.00 Uhr | Sonnabend und Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr | Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro | freier Eintritt für
Kinder und Jugendliche bis 18 J. | www.kunstmuseum-magdeburg.de