Vojo Dimitrijevic (1910-1981), Gestörte Zeit, 1980, versch. Materialien

Prostor Oblik – Kunst aus der Nationalgalerie Bosnien-Herzegowina, Sarajevo

20. Juni – 8. September 2013

Zur Eröffnung der Ausstellung am 19. Juni 2013, 19.00 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist einer Künstlergruppe gewidmet, die im Jugoslawien der 1970er Jahre den Aufstand gegen die Tradition probte. Die Gruppe nannte sich Prostor Oblik und wurde dadurch erkennbar, dass ihre Mitstreiter sich ausschließlich der Abstraktion verschrieben. Ihr Aufstand richtete sich insbesondere gegen das Diktat des Realismus und war von Fragen nach der Zukunft der Kunst inspiriert.

Nachdem die Abstraktion längst erfunden war und aus Paris und New York, Künstler des Informel, der Minimalart, Opart, Popart usw. immer neue Varianten entwickelten, Farben und Formen frei ins Bildformat zu setzen, begannen Künstler vielerorts auf der Welt daran anzuknüpfen. Sie importierten die Idee, die eigene künstlerische Handschrift aber mussten sie sich erarbeiten.
 Prostor Oblik bedeutet „Raum Form“. Die Gründungsmitglieder waren Tomislav Dugonjic, Ljubomir Percinlic, Enes Mundzic und Edin Numankadic, andere schlossen sich an. Ihre erste Ausstellung fand 1975 statt. 

Viele Werke der Künstlergruppe befinden sich im Besitz der Nationalgalerie Sarajevo. Doch seit 2011 ist dieses Museum (vorläufig) geschlossen. Den Hintergrund dafür bildet die politische Situation seit Ende des Bosnienkrieges 1995. In dessen Folge entstanden zwei halbautonome Gebiete, ein bosnisches und ein serbisches, mit einer schwachen gemeinsamen Zentralregierung. Sie hat kein Kulturministerium und keine Verpflichtung, die national bedeutsamen Kulturinstitutionen dauerhaft zu finanzieren. Trotz dieser schwierigen Bedingungen engagieren sich die Mitarbeiter der Galerie weiterhin für ihr Haus, mitunter über Monate hinweg ohne Bezahlung.

Das Kunstmuseum Magdeburg zeigt die Ausstellung Prostor Oblik in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, um auf diese ungelöste Situation aufmerksam zu machen.

 

Newsletter abbestellen? Dann senden Sie eine kurze Nachricht an presse@kunstmuseum-magdeburg.de | Dr. Uwe Förster

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Regierungsstraße 4-6 | 39104 Magdeburg | Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr | Eintritt
4 Euro, ermäßigt 2 Euro | freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 J. | www.kunstmuseum-magdeburg.de |