Newsletter 11 | 2012

HEUTE. MALEREI
 

    

HEUTE. MALEREI | 16. Oktober 2012 – 17. Februar 2013 | Eröffnung: 14. Oktober 2012, 15.00 Uhr

Noch vor wenigen Jahren für nicht mehr zeitgemäß erklärt, hat die Malerei heute wieder an Bedeutung gewonnen und die alten Vorbehalte sind fast vergessen. Die Ausstellung HEUTE. MALEREI präsentiert einen Querschnitt der Betrachtung der Malerei im Zuge ihrer wieder gewonnenen Aufmerksamkeit. Das Kunstmuseum Magdeburg bietet den großformatigen Gemälden dafür ein besonderes Ambiente.
HEUTE. MALEREI ist nach Christiane Möbus, Jufdith Joy Ross und Jannis Kounellis die vierte große Sonderausstellung seit der Wiedereröffnung am 19.2.2012. Auch diesmal können Sie sich auf Werke international bedeutender Künstler freuen.  
Die mehr als 30 Werke reflektieren grundsätzliche Elemente der Malerei, die Beziehung von Subjekt, Künstler und Motiv in einer komplexen, nicht von gemalten Bildern geprägten Welt. Sie stecken ein Untersuchungsfeld ab, in dem Traum und Albtraum, Utopie und Apokalypse, Selbstbestimmung und Zwang, aber auch Sinnlichkeit, Emotionen und Bildräume in oft kontroverser Verbindung zueinander und zum Betrachter stehen.
Der Ausstellung gelingt dieses anspruchsvolle Vorhaben nicht zuletzt durch die Auswahl von renommierten internationalen Positionen, bei denen es weniger um den Vergleich als vielmehr um die Visualisierung des jeweils Eigenen und Besonderen geht. Die Malerei der Gegenwart bezeugt dadurch parallel eine bemerkenswerte Vielfalt an Ideen und Ausdruck.
Die Leihgaben kommen aus Privatbesitz, Museen, Galerien und von den Künstlern.
Die Ausstellung wird gefördert durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung; die Stiftung Kunst und Kultur der Stadtsparkasse Magdeburg; die Lotto Sachsen-Anhalt GmbH; die Stiftung Kloster Unser Lieben Frauen und die ÖSA Versicherungen.  
Sie sind herzlich eingeladen, an der Vernissage der neuen Sonderausstellung des Kunstmuseums Magdeburg teilzunehmen. Die Künstlerinnen Sarah McGinity und Alicia Paz werden anwesend sein.

Künstler
Gerhard Richter, *1932 in Dresden
Jonathan Lasker, *1948 in Jersey City, USA
Peter Halley,
*1953 in New York
Adrian Schiess,
*1959 in Zürich
Neo Rauch, *1960 in Leipzig
Daniel Richter, *1962 in Lütjenburg
Fabian Marcaccio, *1963 in Rosario de Santa Fé, Argentinien
Alicia Paz, *1967 in Mexico City
Sarah McGinity, *1974 in Australien
Rashid Johnson, *1977 in Chicago

Abb.: Alicia Paz; Peter Halley; Gerhard Richter; Sarah McGinity; Fabian Marcaccio (Detail)

 

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Regierungsstraße 4-6 | 39104 Magdeburg | Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr |
Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro | freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 J. | www.kunstmuseum-magdeburg.de |

Newsletter abbestellen: presse@kunstmuseum-magdeburg.de | Dr. Uwe Förster